Zuallererst wünschen wir Ihnen ein frohes und glückliches neues Jahr 2020!

Seit unserer Gründung im Juni 2018 hat sich bei uns viel getan. Rückwirkend war es auf jeden Fall die richtige Entscheidung, zu starten, denn viele Entscheidungen trifft man direkt auf dem Weg. So haben wir im ersten Geschäftsjahr gemäß unserer gesammelten Erfahrung immer wieder leicht den Kurs angepasst. Schon vor der Gründung war klar, dass der Fokus stark im digitalen Bereich liegen wird. Vor allem die Webentwicklung war und ist immer noch der spannendste Bereich für uns. Weil bei den meisten Webprojekten die Suchmaschinenoptimierung eine essenzielle Rolle spielt, haben wir auch hier wahnsinnig viel Zeit investiert.

Um eine effektive Website zu entwickeln, braucht es Kenntnisse in den Bereichen Design, Usability, Programmierung und SEO. Ich bin davon überzeugt, dass man nur dann eine gute Website schaffen kann, wenn man weiß, worauf man in diesen Bereichen achten muss. Das ist auch weiterhin unser Anspruch bei jedem Projekt, das wir für unsere Kunden bearbeiten. Wir sind dankbar für jeden, der uns in unserem ersten vollen Jahr sein Vertrauen geschenkt hat.

Da man bei dem riesigen Feld, das die Webentwicklung aufwirft, niemals ausgelernt hat, sind wir eigentlich immer dabei, unsere Fähigkeiten zu ergänzen. Aktuell beschäftigen wir uns beispielsweise verstärkt mit SVG Animationen und dem HTML Canvas Element, auf dem man mithilfe von JavaScript ebenfalls Animationen, Grafiken oder Bilder zeichnen kann. Da wir schon vorher mit Processing in Berührung gekommen sind, kann man vieles davon ableiten. Auch unsere eigene Website und vor allem unseren Blog möchten wir in diesem Jahr weiter ergänzen. Die Gründung war mit so vielen unterschiedlichen Baustellen verbunden, dass uns Zeit und Nerven damals einen Strich durch die Rechnung gemacht haben.

Aufgrund der hohen Gewichtung auf digitale Projekte, haben wir uns dafür entschieden, Grafik- und Logodesign aus unseren Leistungen zu streichen. Typografie und Branding werden immer eine große Rolle für uns spielen, aber wenn wir unsere Fähigkeiten ausbauen, möchten wir das in unseren Kernbereichen tun. Ein zu breit gefächertes Angebot raubt uns den Fokus und wir wollen gerade im Bereich der Entwicklung und Programmierung noch Meter machen und nicht auf unserem Status Quo versauern.